Internationale Politik

Unsere gegenwärtige Wirtschaft zerstört die Grundlagen des Lebens auf diesem Planeten. Das Klima ist destabilisiert, die Vielfalt an Arten und Ökosystemen massiv unter Druck. Zugleich wächst die Ungleichheit an Einkommen und Vermögen. Es braucht eine „große Transformation“ weltweit, um unser Wirtschaften mit den planetaren Grenzen in Einklang zu bringen, und dabei ein gutes Leben für alle sicherzustellen.

Vorstellung der deutschen Fassung des OECD-Berichts

Welche Bedeutung die Studie für die Wirtschaftspolitik hat, diskutierten im Anschluss - Michael Jacobs mit Daniela Brandt (OECD Centre Berlin), Dennis Snower, Mitglied des Expertenrats, Katharina Beck (Bündnis 90/Die Grünen) und Christoph Schmidt (RWI Essen).

Video-Mitschnitt der Online-Veranstaltung vom 15. Februar 2021.

Der Code des Kapitals

Wie entsteht Kapital - und wie wächst die weltweite Ungleichheit? Ein Gespräch mit Katharina Pistor und Sven Giegold über das Buch "Der Code des Kapitals: Wie Recht Reichtum und Ungleichheit schafft.

Video-Mitschnitt der Online-Veranstaltung vom 23. November 2020.

Frei, fair und lebendig – die Macht der Commons

Der Wunsch nach einer gerechten Welt ist kein utopischer Traum. Das zeigen die beiden Commons-Experten Silke Helfrich und David Bollier in ihrem neuen Buch. Sie legen überkommene ökonomische Denkmuster frei und entwerfen ein Programm für ein gelingendes Miteinander, ein anderes Politikverständnis und ein sorgsames Wirtschaften ohne Wettbewerb und Profitstreben. 

deutsch

Das andere Infrastrukturdefizit: Nachhaltigkeit

Mega-Infrastrukturpläne sowie Finanzierungs- und Investitionspolitik zur Förderung privater Investitionen in den Bereichen Energie, Verkehr und Wasser sind auf dem Vormarsch. Diese Publikation gibt Empfehlungen für Politik und Entscheidungsträger/innen, wie eine nachhaltige Entwicklung möglich wird, die in Planung, Finanzierung und Durchführung stets Menschenrechte und Umweltschutz berücksichtigt.

Die Asiatische Infrastruktur Investment Bank (AIIB): Eine multilaterale Bank, in der China die Regeln bestimmt

Vor drei Jahren wurde die Asia Infrastructure Investment Bank (AIIB) gegründet, als multilaterale Bank zur Infrastruktur-Finanzierung. Als „schlank, sauber und grün“ bezeichnet die Bank sich selbst. Tatsächlich hat sich China mit der AIIB ein multilaterales Instrument geschaffen, das dazu geeignet ist, vor allem chinesische Interessen zu fördern und internationale Regeln zu umgehen.

Herunterladen

Bitte wählen Sie ein Datei-Format.

pdf epub mobi

Debt Relief for Green and Inclusive Recovery

Das Projekt 'Debt Relief for Green and Inclusive Recovery' wurde im Sommer 2020 ins Leben gerufen. Sie hat zum Ziel, innovative Lösungen zur Bewältigung der Staatsschuldenkrise voranzubringen, mit der viele Länder des globalen Südens zu einer Zeit konfrontiert sind, in der der soziale Fortschritt bedroht und dringende Klimaschutzmaßnahmen erforderlich sind. Wir arbeiten mit Wissenschaftler/innen, der Zivilgesellschaft und politischen Entscheidungsträger/innen weltweit zusammen, um systemische Ansätze zu entwickeln, die dazu beitragen, die Schuldenkrise zu lösen und einen gerechten Übergang zu einer nachhaltigen, kohlenstoffarmen Wirtschaft voranzutreiben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website drgr.org/.

Hier anmelden für regelmäßige Updates

Zu internationaler Politik informiert bleiben:

Tragen Sie sich hier für Angebote und Abbonnements ein.

Zum Themenverteiler

Veranstaltungen

23
Juni
Online-Buchvorstellung Mittwoch, 23. Juni 2021

Buchvorstellung: Zentralbankkapitalismus

Joscha Wullweber diskutiert gemeinsam mit Rainer Voss und Ulrike Roy über den modernen Kapitalismus.

Newsletter & Verteiler

Alle Neuigkeiten über unsere Arbeit zu Internationaler Politik gibt es auch auf Twitter.

Auf Twitter folgen