Iran-Report 08/2009

Von Bahman Nirumand

31. Juli 2009
Von Bahman Nirumand
Den iran-report Nr. 08/2009 herunterladen
(PDF, 19 Seiten, 104 KB)

Innenpolitik

  • Vorbereitungen auf den 9. Juli
  • Reporter ohne Grenzen: Erneute Festnahmen in Iran
  • Moderate Geistliche melden Zweifel an Ahmadinedschads Sieg an
  • Massenhinrichtung
  • US-Korrespondent frei gelassen
  • Chamenei verwahrt sich gegen Einmischung des Westens
  • Proteste vor der deutschen Botschaft in Teheran
  • Konservativer Kandidat warnt vor Kollaps Irans
  • Wichtige Fatwa von Ayatollah Montaseri
  • Brief an den verborgenen Imam
  • Mussavi kündigt Gründung einer neuer Partei an
  • Rafsandschanis Predigt
  • Chatami fordert Referendum
  • Ahmadinedschad gerät schwer in Bedrängnis
  • Staatskrise weitet sich aus
  • Protestbewegung gibt nicht nach, Mussavi auf Konfrontationskurs
  • Chamenei ordnet Schließung von Gefängnis an

Wirtschaft

  • Atomstreit
  • Obama: G-8-Staaten werden „nicht ewig“ auf Einlenken Irans warten
  • Zweifel an einem Bericht des Stern 
  • Salehi neuer Chef der Atomenergiebehörde

Außenpolitik

  • Russland: Weitere Sanktionen gegen Teheran kontraproduktiv
  • Saudi-Arabien hält angeblich Luftraum offen
  • EU erwog Reisebeschränkungen im Iran-Konflikt
  • Biden: USA würden israelischen Angriff auf Iran nicht verhindern
  • Kriegsschiffe zur Piratenbekämpfung
  • US-Militär übergibt iranische Gefangene
  • Jüdischer Weltkongress fordert härteren Kurs gegen Iran
  • Frankreich will Wahl Ahmadinedschads anerkennen

Wenn Sie den iran-report per E-Mail kostenfrei abonnieren oder abbestellen wollen, wenden Sie sich bitte an:

Vera Lorenz
E-Mail: lorenz@boell.de
Fax: (030) 285 34 - 494
Fon: (030) 285 34 - 217

Archiv

Dossier

Machtkampf im Iran: Wo ist meine Stimme geblieben?

Drei Millionen Iraner_innen gingen vor einem Jahr auf die Straße und drückten ihren Unwillen aus. Grün - wurde die Farbe der Bewegung; Grün - als Symbol der Hoffnung auf einen politischen Wandel. Kann aus dem grünen Funken, der besonders unter den gebildeten jungen Iraner/innen weiter lebt, erneut ein Feuer der Freiheit werden?