Podcast-Episode

Pestizidatlas – Welt der Doppelstandards (2/3)

Für Europas Agrarchemie-Konzerne wird die Lage schwieriger. Immer wieder verbietet die EU den Einsatz einzelner Pestizide. Aus der Welt sind die gefährlichen Wirkstoffe damit nicht. Europas Konzerne exportieren sie nahezu ungestört in die Länder des globalen Südens. Was bei uns wegen der hohen Gefahren verboten ist, darf dort unter deutlich schlechteren Bedingungen eingesetzt werden. Dabei sind die Pestizide für den Einsatz in Afrika, Asien und Lateinamerika teilweise gar nicht geeignet. Die Folge: Viele Millionen Vergiftungsfälle im Jahr. Wie kann das sein? Der zweite Teil der Böll.Spezial-Reihe zum erschienenen Pestizidatlas widmet sich den Doppelstandards.

Ein Podcast mit:

• Susan Haffmans, Referentin für Pestizide bei PAN Germany

• Carla Hoinkes, Referentin Landwirtschaft und Ernährung bei public eye in der Schweiz

• Silke Bollmohr, Ökotoxikologin und Autorin von Studien über Pestizide in Kenia und Nigeria

• Wolfgang Bödeker, Naturwissenschaftler und Autor einer Studie über weltweite Pestizid-Vergiftungen

Shownotes:

Pestizidatlas der Heinrich Böll-Stiftung:

www.boell.de/pestizidatlas

Studie: Time for a “Detox” in Agriculture - Pesticide Use in Four States in Nigeria:

https://ng.boell.org/en/2021/11/01/time-detox-agriculture

Studie: „The global distribution of acute unintentional pesticide poisoning“:

https://bmcpublichealth.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12889-020-0…

This episode is part of the series:
Cover image for podcast
Beschreibung

Die mehrteiligen Themenschwerpunkte der Heinrich-Böll-Stiftung zum Anhören.