Cover_Eine Stadt – getrennte Welten
Studie

Eine Stadt – getrennte Welten?

Sozialräumliche Ungleichheiten für Kinder in sieben deutschen Großstädten
Kostenlos
Herunterladen

Bitte wählen Sie ein Datei-Format.

PDF PDF-Barrierefrei epub mobi

» Online-Schwerpunkt zur Studie

Kinder können sich die Verhältnisse, in denen sie aufwachsen, nicht aussuchen. Deshalb hat der Staat eine besondere Verpflichtung, gerade ärmeren Familien unter die Arme zu greifen und Bedingungen zu schaffen, die Kindern und Jugendlichen ein gutes Leben ermöglichen. Doch die Infrastrukturen für Bildung, Freizeit, Gesundheit und Kultur sind nicht überall gleich.

Die vorliegende Studie hat deshalb anhand von sieben Städten untersucht, wie Versorgung und Teilhabechancen von Kindern und Jugendlichen innerhalb der Städte gegeben sind. Die Ergebnisse zeigen: Die Infrastrukturen sind zwar ausreichend vorhanden, aber nicht bedarfsgerecht verteilt.

» Zusammenfassung der Studie (PDF, 8 Seiten)

Produktdetails
Veröffentlichungsdatum
April 2021
Herausgeber
Heinrich-Böll-Stiftung
Seitenzahl
136
Sprache der Publikation
Deutsch
Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Zusammenfassung

1 Einleitung
2 Theoretische Überlegungen
3 Städteauswahl
4 Indikatorenauswahl und Quellen

  • 4.1 Soziale Zusammensetzung
  • 4.2 Siedlungsstruktur
  • 4.3 Verkehrssicherheit
  • 4.4 Lärmbelastung
  • 4.5 Naherholung und Sport
  • 4.6 Kulturangebote
  • 4.7 (Weiterführendes) Bildungsangebot
  • 4.8 Gesundheitsversorgung

5 Methodisches Vorgehen

  • 5.1 Distanzbestimmungen
  • 5.2 Verfügbare Sport-, Freizeit-, Erholungs- und Freiraumfläche
  • 5.3 Industrielle Prägung
  • 5.4 Nächtliche Lärmbelastung
  • 5.5 Verkehrssicherheit
  • 5.6 Interaktive Online-Karten

6 Ergebnisse

  • 6.1 Berlin
  • 6.2 Dortmund
  • 6.3 Erfurt
  • 6.4 Hamburg
  • 6.5 Leipzig
  • 6.6 Nürnberg
  • 6.7 Saarbrücken

7 Gesamtschau und Fazit

  • 7.1 Soziale Lage
  • 7.2 Siedlungsstruktur, Lärm, Naherholungs- und Sportflächen
  • 7.3 Infrastrukturen
  • 7.4 Kinderärztliche sowie kinder- und jugendpsychotherapeutische Praxen
  • 7.5 Abschließende Bewertung
  • 7.6 Limitationen

8 Literatur
9 Anhang

Ihr Warenkorb wird geladen …