Prof. Dr. Thomas Biebricher
Politikwissenschaftler
Placeholder

Prof. Dr. Thomas Biebricher ist Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Politische Theorie. Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 2003 mit einer Dissertation zur «Selbstkritik der Moderne. Habermas und Foucault im Vergleich». Biebricher hat mehrere Professuren für Politische Theorien vertreten, u.a. von 2014 bis 2017 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er war Postdoktorand am Exzellenzcluster «Normative Ordnungen», für das er zwischen 2009 und 2012 bereits eine Nachwuchsforschungsgruppe leitete. Seit 2020 ist er Associate Professor an der Copenhagen Business School. 2019 erschien sein Buch "Geistig-moralische Wende: Die Erschöpfung des deutschen Konservatismus", 2020 ist "Soziale Marktwirtschaft und Ordoliberalismus zur Einführung" erschienen.

Alle Beiträge: