Philip Manow
Professor für vergleichende politische Ökonomie an der Universität Bremen

Philip Manow ist Professor für vergleichende politische Ökonomie an der Universität Bremen. Seine Beobachtungen zur Inszenierung von Politik hat er 2017 unter dem Titel «Die zentralen Nebensächlichkeiten der Demokratie» im Rowohlt Verlag veröffentlicht. Seine aktuellen Bücher sind «Die Politische Ökonomie des Populismus» (2019) und «(Ent-)Demokratisierung der Demokratie» (2020), beide im Suhrkamp Verlag. 

Alle Beiträge:

10. Juni 2020