Brasilien: Die entscheidenden Wahlen

Brasilien wählt und entscheidet im Oktober 2022 über die Zukunft der Demokratie im Land. Gelingt dem ehemaligen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva das Comeback oder verhelfen Jair Bolsonaros Unterstützer*innen ihm zu einer weiteren Amtszeit? Was steht alles auf dem Spiel?

Aktuelle Beiträge

Stimmen aus Brasilien nach der Wahl - Videos

Stimmen aus Brasilien nach der Wahl - João Peres (O Joio e o Trigo) - Heinrich-Böll-Stiftung

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Stimmen aus Brasilien nach der Wahl - Maíra Liguori (Think Olga) - Heinrich-Böll-Stiftung

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Stimmen aus Brasilien nach der Wahl - Henrique Silveira (Casa Fluminense) - Heinrich-Böll-Stiftung

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Veranstaltungsmitschnitte

Brasilien hat entschieden | 10. November 2022

Am 02.10. waren Präsidentschaftswahlen in Brasilien, am 30.10. folgte die Stichwahl. Für Viele stand nicht weniger als die brasilianische Demokratie auf dem Spiel. Dafür hat sich der ehemalige Präsident Lula von der Arbeiterpartei PT als Kandidat eines breiten Bündnisses noch einmal aufstellen lassen. Große, zum Teil sehr unterschiedliche Teile der Gesellschaft sind überzeugt, dass der Gegenkandidat und amtierende Präsident Bolsonaro keine zweite Amtszeit regieren darf. Zu desaströs ist seine Bilanz in der Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik, zu kontinuierlich ist sein antidemokratischer Diskurs, zu menschenverachtend war sein Umgang mit der Pandemie und zu martialisch, autoritär und frauenverachtend ist sein Auftreten.

Berliner Brasiliendialoge – Videoaufzeichnungen deutschsprachig

#1 Die drei Gewalten und demokratische Governance | 4. Mai 2022

Die drei Gewalten und demokratische Governance Mittwoch, 4. Mai 2022, 18.00 Uhr -20.00 Uhr Auf dem Podium werden die Besonderheiten des Verhältnisses zwischen Judikative, Legislative und Exekutive in Brasilien, die sich bildenden politischen Blöcke und die möglichen politischen Szenarien für die kommenden Jahre erörtert.

Mit: Thais Bilenky (Revista Piauí, Brasilien) Conrado Hübner Mendes (Universidade de São Paulo, Brasilien) Moderation und Diskussion: Marta Machado (Mecila, FGV), Sérgio Costa (Mecila, FU Berlin)

DBB1# Die drei Gewalten und demokratische Governance | 4 Mai 2022 - Mecila Merian Centre

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

#2 Soziale Kämpfe, politische Bündnisse und die Wahlen | 1. Juni 2022

Vertreterinnen und Vertreter sozialer Bewegungen berichten über aktuelle politische Konfliktlinien, ihre eigene Beziehung zu den politischen Parteien und diskutieren ihre Erwartungen und Befürchtungen rund um die Wahlen 2022.

Mit: Anielle Franco (Instituto Marielle Franco, Brasilien, angefragt) Nalu Faria (Marcha Mundial das Mulheres, Brasilien) Moderation und Diskussion: Camila de Abreu (FDCL), Louise Baumann (LAF Berlin e.V.)

DBB2# Soziale Kämpfe, politische Bündnisse und die Wahlen | 1 Juni 2022 - Mecila Merian Centre

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

#3 Öffentlichkeit, digitale Netzwerke und politische Kommunikation I 6. Juli 2022

Leider konnte nur der erste Teil auf Deutsch aufgezeichnet werden, ca. 1h.

Die in den letzten Jahren in Brasilien - und nicht nur dort - zu beobachtende gesellschaftliche Polarisierung ist zu einem großen Teil auf die Radikalisierung der digitalen politischen Kommunikation zurückzuführen. Was macht die aktuelle politische Kommunikation in Brasilien aus, wie wirkt sie sich auf die Wahlen und das demokratische Zusammenleben aus?.

Mit: Patrícia Campos Mello (Folha de São Paulo, Brasilien, angefragt) Rodrigo Nunes (Pontifícia Universidade Católica do Rio de Janeiro, Brasilien) Moderation und Diskussion: Christian Russau (FDCL), Belén Diaz (FU Berlin)

DBB3# Öffentlichkeit, digitale Netzwerke und politische Kommunikation - Mecila Merian Centre

Dieser externe Inhalt erfordert Ihre Zustimmung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Weiterführende Inhalte