Internationale Politik

Unsere gegenwärtige Wirtschaft zerstört die Grundlagen des Lebens auf diesem Planeten. Das Klima ist destabilisiert, die Vielfalt an Arten und Ökosystemen massiv unter Druck. Zugleich wächst die Ungleichheit an Einkommen und Vermögen. Es braucht eine „große Transformation“ weltweit, um unser Wirtschaften mit den planetaren Grenzen in Einklang zu bringen, und dabei ein gutes Leben für alle sicherzustellen.

Auf diesem Hintergrund fokussiert das Referat auf zwei Bereiche:

Transformatives Wirtschaften: Dabei stellen wir neue ökonomische Konzepte prominenter Autor/innen aus dem In- und Ausland für die Transformation unseres Wirtschaftssystems vor. Ein Schwerpunkt ist seit Jahren das Konzept der Commons.

Globale Infrastruktur- und Investitionspolitik: Infrastruktur die wir heute bauen stellt die Weichen für unsere Lebens- und Wirtschaftsweise. Weltweit wird jedoch nach wie vor im großen Stil in nicht-nachhaltige, fossile Infrastruktur investiert.

Tragen Sie sich hier für Angebote und Abbonnements ein.

Zu internationaler Politik informiert bleiben:

Tragen Sie sich hier für Angebote und Abbonnements ein.

Zum Themenverteiler

Frei, fair und lebendig – die Macht der Commons

Der Wunsch nach einer gerechten Welt ist kein utopischer Traum. Das zeigen die beiden Commons-Experten Silke Helfrich und David Bollier in ihrem neuen Buch. Sie legen überkommene ökonomische Denkmuster frei und entwerfen ein Programm für ein gelingendes Miteinander, ein anderes Politikverständnis und ein sorgsames Wirtschaften ohne Wettbewerb und Profitstreben. 

Das andere Infrastrukturdefizit: Nachhaltigkeit

Mega-Infrastrukturpläne sowie Finanzierungs- und Investitionspolitik zur Förderung privater Investitionen in den Bereichen Energie, Verkehr und Wasser sind auf dem Vormarsch. Diese Publikation gibt Empfehlungen für Politik und Entscheidungsträger/innen, wie eine nachhaltige Entwicklung möglich wird, die in Planung, Finanzierung und Durchführung stets Menschenrechte und Umweltschutz berücksichtigt.

Team

Veranstaltungen

Migrationspolitik, Beratungsrealität und Situation in den Herkunftsländern
Berlin
Nach dem gescheiterten Abkommen USA - Taliban und der Präsidentenwahl
Berlin

Alle Neuigkeiten über unsere Arbeit zu Internationaler Politik gibt es auch auf Twitter.

Auf Twitter folgen