Sur-Place-Stipendienprogramm

Die Heinrich-Böll-Stiftung fördert mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) bzw. des Auswärtiges Amtes (AA) aktuell ein Sur-Place-Stipendienprogramm in Mittelamerika; d.h. die Stipendiat/innen erhalten ein Studien-/Postgraduiertenstipendium vor Ort, um ihre Studien oder Forschungen durchzuführen. Federführend für die Auswahl und Betreuung der Stipendiat/innen ist das Auslandsbüro der Heinrich-Böll-Stiftung in Mexiko-Stadt. 

Einzelheiten zum Hintergrund und zur Zielrichtung des Sur-Place-Stipendienprogramms werden im Folgenden näher ausgeführt; spezielle Informationen können unter dem angegebenen Kontakt erfragt werden.