Hans-Jürgen Kuhn

Hans-Jürgen Kuhn wurde 1953 geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Von 1978 bis 1987 war er Lehrer in der Kopernikus-Gesamtschule mit den Fächern Arbeitslehre und Chemie; von 1987 bis 1989 war er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für die Fraktion Alternative Liste (bildungspolitischer Sprecher der Fraktion). Von 1989 bis 1990 war er als Staatssekretär für Schule, Berufsbildung und Sport in Berlin tätig. In späteren Funktionen war er u.a. Referatsleiter im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Land Brandenburg, Leiter der Schulaufsicht der Sekundarstufe I sowie Leiter des Referats Qualitätsentwicklung und -sicherung, Schulentwicklung und Schulforschung. Zwischenzeitlich war er zudem Gründungsgeschäftsführer des Instituts für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg. Hans-Jürgen Kuhn ist Mitglied der Fokusgruppe Bildungspolitik der Heinrich-Böll-Stiftung.

Alle Beiträge: