Iran-Report 11/2019

Iran-Report 11/2019
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort
Berlin
Veröffentlichungsdatum
November 2019
Seitenzahl
24
Sprache der Publikation
deutsch
Serie

Iran steht an einem Scheideweg. Nach dem Austritt der USA und der Wiedereinführung von Wirtschaftssanktionen droht das Atomabkommen zu scheitern. Der erhoffte wirtschaftliche Aufschwung, die Öffnung nach außen und vor allem auch die Liberalisierung der theokratischen Staatsordnung sind in weite Ferne gerückt. Über den Kurs des Landes, auch über die Rolle Irans in der Region, ist sich die Staatsführung nicht einig. Wie der Machtkampf, der schon seit geraumer Zeit zwischen Konservativen und Reformern tobt, ausgehen wird, ist ungewiss. Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter. 
 
Elektronisches Abonnement: Wenn Sie den Iran-Report kostenfrei abonnieren wollen, tun Sie dies bitte unter https://themen.boell.de. Mit einer E-Mail an info@boell.de können Sie sich aus dem  Verteiler wieder austragen lassen. 

Inhaltsverzeichnis
  • Innenpolitik

Rohani fordert Volksbefragung / Aghadjari: Die Islamische Republik ist nicht reformierbar / Ein großer Sieg für iranische Frauen / Anschlag auf General Soleimani vereitelt / Wächterrat stimmt der Vergabe von Staatsbürgerschaft auf Antrag der Mütter zu / Entführung eines Oppositionellen im Exil / Russische Journalistin freigelassen / Sagheri: "Mein Land macht mich zum Gegenstand einer Versteigerung" / Angehörige fordern Freilassung von Doppelstaatler / Diebstahl bringt einen Abgeordneten und den Staat in eine peinliche Lage / Demonstration gegen Umweltverschmutzung brutal niedergeschlagen / Bruder von Rohani tritt seine Gefängnisstrafe an  

  • Kultur  

Rückgabe von mehr als 1.700 in Stein gemeißelte Inschriften / Sechs Sängerinnen und acht Männer zu je einem Jahr Gefängnis verurteilt / Französischer Wissenschaftler in Haft  

  • Wirtschaft  

Atomabkommen / IWF und Weltbank berichten über drastische Schwächung der iranischen Wirtschaft / Iran will alles versuchen, um sein Öl zu exportieren / China kündigt Zusammenarbeit bei Erschließung von Gasfeld auf / Transportschiffe stehen massenhaft vor iranischen Häfen / Beschlagnahmtes britisches Schiff verlässt Bandar Abbas / Briten wollen Reaktor in Iran modernisieren  

  • Außenpolitik

Iran gegen türkischen Einmarsch in Syrien / Annäherungssignale zwischen Teheran und Riad / Chamenei warnt vor "Zwietracht" zwischen Iran und Irak / Iran droht wegen Tankerbeschuss mit Vergeltung / Iranische Hacker griffen Email-Konten in den USA an / Australisches Ehepaar freigelassen / Iran hat USA eine Liste zum Gefangenenaustausch übergeben / Iran bedingt zu Gesprächen mit den USA bereit / Ausschluss Irans aus JudoWeltverband 

Einkaufswagen

Ihr Warenkorb wird geladen …

zuzüglich Versandkosten / abzüglich Rabatt / inkl./exkl. 7% MwSt. Weitere Informationen in den AGB;